MySQL 5.7 unter Debian (Jessie) via APT installieren

Debian Linux ist für Server eine tolle Wahl, da es extrem stabil läuft. Jedoch laufen die Versionen einzelner Pakete, wie in diesem Fall der MySQL Server, den aktuellen eigentlich schon stabilen Versionen doch ein wenig (mehr) hinterher.

Zum Glück kann man diesen Nachteil durch das Einbinden weiterer Repositories überwinden. Und mit diesen einfachen Befehlen kann man sich die MySQL 5.7 Komponenten direkt aus dem offiziellen von MySQL zur Verfügung gestellten Repo ziehen und natürlich auf Stand halten:

Das war es schon. Viel Spaß mit MySQL 5.7 ;)

PS: Dieser Code-Snippet ist speziell für Debian 8.x (Jessie) und MySQL 5.7.x ausgelegt. Weitere Möglichkeiten findet Ihr auf der MySQL Developer Seite.

Ähnliche Beiträge

10 Antworten

  1. Manuel sagt:

    Schöner Artikel und ich habe gestern noch das ganze via deb Install Installiert, was auch funktionierte, diese Lösung ist einfach schneller besser als auch einfacher.

    Danke
    Gruss
    Manuel

  2. Florian Rettenbacher sagt:

    Hallo, vielen Dank für Ihren Tipp – Haben Sie eventuell auch eine kleine Anleitung wie ich von der letzten stabilen Version (MySql 5.5.52) von Debian Jessie (8.6) auf Mysql 5.7 upgraden kann? Muss ich hier wirklich zuerst auf 5.6.x oder reicht Ihre Anleitung hier aus?

    Danke.

    • Ansas Meyer sagt:

      Hallo Florian,

      ich habe auch ein Upgrade direkt auf MySQL 5.7 von 5.5 (oder sogar noch 5.4) durchgeführt. Aber ich habe auch keine all zu abgefahrene Konfiguration. Ich kann Dir also nichts versprechen, nur meine Erfahrung teilen.

      Du solltest auf jeden Fall nach einem Upgrade einmal mysql_upgrade ausführen (siehe http://dev.mysql.com/doc/refman/5.7/en/mysql-upgrade.html).

      Auch eventuell noch eine wichtige Info für Dich: Die Struktur der MySQL Konfiguration unter /etc/mysql hat sich etwas geändert, also nicht wundern.

      VG Ansas

      • Florian Rettenbacher sagt:

        Hallo Ansas Meyer:

        Ich erhalte folgende Fehlermeldung nach dem Aufruf des letzten Shell-Kommandos „apt-get install mysql-community-client mysql-community-server“

        Paketlisten werden gelesen… Fertig
        Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.
        Statusinformationen werden eingelesen…. Fertig
        Einige Pakete konnten nicht installiert werden. Das kann bedeuten, dass
        Sie eine unmögliche Situation angefordert haben oder, wenn Sie die
        Unstable-Distribution verwenden, dass einige erforderliche Pakete noch
        nicht erstellt wurden oder Incoming noch nicht verlassen haben.
        Die folgenden Informationen helfen Ihnen vielleicht, die Situation zu lösen:

        Die folgenden Pakete haben unerfüllte Abhängigkeiten:
        mysql-community-client : Hängt ab von: mysql-common (= 5.7.15-1debian8) soll aber nicht installiert werden
        mysql-community-server : Hängt ab von: mysql-common (= 5.7.15-1debian8) soll aber nicht installiert werden
        E: Probleme können nicht korrigiert werden, Sie haben zurückgehaltene defekte Pakete.

        Lösung für das Problem?

        • Florian Rettenbacher sagt:

          Bei apt-get upgrade erhalte ich folgende Meldung: libmysqlclient-dev wurde zurückgehalten und 1 nicht aktualisiert.

          Scheint so, als ob noch nicht alle Daten verfügbar sind! *hmmm*

          • Ansas Meyer sagt:

            Hast Du MySQL irgendwann mal zu Fuß gebaut anstatt es mit APT zu installieren? Dann musst Du ggf. manuell installierte Pakete erstmal auch von Hand deinstallieren / löschen.

            Ein Paket libmysqlclient-dev ist bei mir nicht installiert. Deinstalliere es, wenn Du es nicht brauchst. Dann versuche es erneut.

            Ein weiterer Ansatz: Einmal alle MySQL Pakete deinstallieren und dann neu installieren. Schau Dir mittels dpkg -l | grep mysql einmal an was alles über APT installiert wurde und schmeiß es dann runter.

            Ich habe MySQL eben einmal auf einem System nach der Anleitung „frisch“ installiert: Keine Probleme.

            So oder so ist hoffentlich ein Backup gemacht worden?!

          • Karsten B sagt:

            Ich hatte das gleiche Problem, schau mal hier: http://www.debiantutorials.com/install-mysql-server-5-6-debian-7-8/

  3. Florian Rettenbacher sagt:

    Hallo Ansas!

    Ja Backup ist vorhanden und es ist auch noch kein Zeitverlust wegen Behebung auftretender Probleme entstanden.

    Ich habe immer nur die offiziellen Repos eingetragen und auch keine Instable oder Testversionen von irgendwelcher Komponente installiert, also alles Debian Jessie 8.6 stable.

    Komisch! :-(

    Hättest du Zeit, evtl. über Teamviewer Dir das einmal anzusehen? Danke.

    • Ansas Meyer sagt:

      Sorry, aber Support kann ich Dir nicht anbieten.

    • Ansas Meyer sagt:

      Wie gesagt: Versuche einmal MySQL komplett zu deinstallieren (ohne die data Verzeichnisse zu löschen) und installiere dann neu. Das geht auf jeden Fall, habe ich ja eben ausprobiert. Mach auch ein Backup der Einstellungen unter /etc/mysql/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.