Groupon Deals, die gar keine sind. Erst prüfen, dann kaufen!

Keine Frage, man kann über Groupon schon schicke Schnäppchen machen.

Nicht so bei dem „Deal“ aus dem gestrigem Newsletter mit dem verführerischen Titel 4 Stunden Paintball für Zwei, Vier oder Sechs inkl. 500 Paint pro Person und Ausrüstung bei Paintball OS ab 34,90 €, der unter anderem mit „Rabatt 50%“ , „statt 70,00 EUR“ und Ersparnis 35,10 €“ beworben wurde.

Ein kurzer Klick auf die im Deal verlinkte Seite des Betreibers Paintball OS zeigte schnell, dass 35,00 EUR der reguläre Preis für eben diesen beworbenen Deal zu sein scheint.

Die Frage, die sich mir also zwangsläufig stellt: Wie kommt Groupon also auf den Streichpreis von 70,00 EUR? Und wo bitte ist da der „Deal“? Klar, 10 Cent gespart, oder wie!? Und dafür habe ich dann den Aufwand mit Groupon, Gutscheine verrechnen, etc.?

Fazit: Manche Groupon Deals sind aus meiner Sicht inzwischen fragwürdig und schon arg konstruiert (ggf. sogar wettbewerbsrechtlich unzulässig, da nicht ersichtlich ist, wo der Rabatt herkommt).

Also: Prüft erst, ob Ihr wirklich einen Schnapper macht, bevor Ihr kauft (aber das gilt natürlich nicht nur für Groupon).

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.