WordPress Wartungsmodus manuell beenden, so gehts

Wieder einmal hat das Aktualisieren mehrerer WordPress Plugins nicht sauber funktioniert. Die Folge war, dass sowohl im Blog selbst als auch im Backend nur noch diese Meldung angezeigt wurde:

Wegen geplanter Wartungsarbeiten kurzzeitig nicht verfügbar. Schau gleich noch einmal vorbei.

Das WordPress System regeneriert sich zwar nach einiger Zeit von alleine, jedoch möchte man oftmals nicht Stunden warten, weil der Blog ja auch in dieser Zeit nicht erreichbar ist.

Wenn sich der Wartungsmodus nicht automatisch abschaltet, so kann dieser mit einem einfachen Trick manuell beendet werden.

WordPress Wartungsmodus manuell beenden:

  1. Per FTP (SSH, o. ä.) das WordPress Hauptverzeichnis öffnen
  2. Die Datei .maintenance suchen und löschen

Schon ist der Wartungsmodus beendet und WordPress nimmt seinen Dienst wieder normal auf.

Kleiner Tipp: Falls Ihr die Datei .maintenance nicht sehen könnt, dann werden die versteckten Dateien nicht angezeigt. In dem Fall müsst Ihr in Eurem FTP-Programm eine Einstellung wie „alle Dateien anzeigen“ oder „auch versteckte Dateien anzeigen“ suchen und aktivieren.


 
Update (21.07.2016): Funktioniert auch noch mit der derzeit aktuellen WordPress Version (4.5.3) und wahrscheinlich auch mit allen zukünftigen Versionen.

Ähnliche Beiträge

23 Antworten

  1. GlobusDesign sagt:

    Hallo und danke für diesen tollen Tipp !

  2. Sarah sagt:

    Dankeschön auch von mir für diesen super Tipp! Ich war gerade schon am verzweifeln ;-)

  3. Michael sagt:

    Hat mir gerade den Tag gerettet .. ;-)

  4. Torsten sagt:

    Cooler Tipp, vielen Dank! Ich habe sogleich einen kurzen Blogartikel geschrieben und auf deinen Artikel verwiesen: http://www.torstenkelsch.de/blog/2014/webentwicklung/blogsysteme/wordpress/wenn-wordpress-im-wartungsmodus-haengen-bleibt/

  5. Konstantin sagt:

    Herzlichen Dank für den Tipp!

    Eines habe ich gelernt, nie wieder während des Aktualisierungsvorgangs das Fenster zu schließen.

  6. Hans-Joachim Brosch sagt:

    Vielen Dank für den Tipp. Mich hat es auch gerade erwischt :-)

  7. Marcel sagt:

    Danke, auch ich hatte heute genau dieses Problem. Nun funktioniert zum Glück wieder alles wie es soll. :)

  8. Alexander sagt:

    Vielen Dank für einen schnellen Tip

  9. Peter Arens sagt:

    Danke für den Tipp – you made my Day! Ich habe die Datei umbenannt, das Backend aufgerufen und wieder zurück benannt. Hat funktioniert!

  10. Marco sagt:

    Super Tipp, den hatte ich gerade gebraucht da tatsächlich ein update nicht durchgelaufen ist. Thanks

  11. Eduard sagt:

    Danke vielmals. Das hat mir den Feierabend gerettet. hab mich schon bis in die Nacht rein arbeiten sehen.

  12. Timo sagt:

    Super , vielen vielen Dank. Schnell konnte ich weiter arbeiten.

  13. Andy sagt:

    Cool, danke! Vielleicht könntest noch hinschreiben, dass der Browser komplett neu laden muss – hab mir gerade einen abgewartet! :-)

  14. MS sagt:

    ja, auch von mir ein dank für den tipp. der wartungsmodus war offenbar schon längst beendet, aber die datei .maintenance hing noch sinnlos im ftp-verzeichnis herum.

  15. mr. Lox sagt:

    Hab schon gedacht ich müsste die Seite neu aufbauen ^^

    Danke!

  16. tigerannabelle sagt:

    Vielen Dank…. SUPER TIP

  17. Peter sagt:

    Vielen Dank! Ich war gerade schon kurz vor dem verzweifeln ..

  18. Björn sagt:

    Danke. Auch in 2016 noch ein guter Tipp. Hat mir gerade sehr geholfen und den vor mir stehenden Mac das Leben gerettet! :D

  19. Axel sagt:

    Vielen Dank, soeben erfolgreich diesen Tipp angewendet (WP Version 4.5.3)

  1. 21. August 2014

    […] bedienen. Zum Glück fand ich schnell eine sehr einfache Lösung, und zwar im Blog von Ansas Meyer: WordPress Wartungsmodus manuell beenden. Vielen Dank für den […]

  2. 14. Januar 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.