NFC Tags für Android App Llama formatieren und nutzen

Ich nutze schon seit mehreren Jahren die Android App Llama – Location Profiles um anhand gewisser Bedingungen entsprechende Ereignisse automatisch auszulösen. Eine tolle App. Ganz klassisch kann man beispielsweise je nach Uhrzeit die Klingelton Lautstärke regeln. Ebenso kann man Ereignisse auslösen, wenn man sich generell mit einem oder einem bestimmten WLAN verbindet, Bluetooth (de)aktiviert wird, und so weiter. Llama kann wirklich ziemlich viel.

Das besondere an Llama jedoch ist, dass man Gebiete anhand von Funkzellen festlegen kann. Diese Gebiete (wie bspw. „Zu Hause“, „Im Büro“, etc.) kann man dann an Bedingungen knüpfen (wie „Wenn Du das Gebiet zu Hause verlässt“) um gewisse Ereignisse auszulösen (z. B. „Bildschirmsperre aktivieren“, „WLAN aus“, „Bluetooth an“, etc.).

Natürlich ist das ermitteln von Standorten anhand von Funkzellen nicht so genau, dafür braucht es aber weniger Akku, weil eben kein WLAN oder gar GPS zur Ortsbestimmung aktiv sein müssen. Liegen die entsprechenden Gebiete nicht direkt in der gleichen Funkzelle, funktioniert Llama optimal.

Wenn man es genauer benötigt, dann kann man mit Llama auch auf WLAN zur Standortbestimmung zurückgreifen, sogar gemischt (wenn in Gebiet X oder WLAN Y). Man kann in den Tiefen der Einstellungen sogar auf GPS zurückgreifen, das habe ich allerdings bislang nicht ausprobiert.

Will man es nun noch genauer haben, weil man in der Wohnung in einem speziellen Raum etwas automatisieren möchte, so kann man dieses mit NFC Tags (auch NFC Chips oder NFC Sticker) realisieren. Denn in der Regel hat man ja überall in der Wohnung oder dem Haus das gleiche WLAN und ist auch in der gleichen Funkzelle eingebucht.

Zum Glück kann man mit Llama auch Ereignisse auslösen, wenn ein bestimmter NFC Tag erkannt wird. Ich habe mir beispielsweise einen NFC Tag auf meinen Nachtschrank geklebt. Wenn ich mein Smartphone über diesen Tag halte, dann wird eine Bedingung erkannt und folgende Ereignisse ausgelöst: Auf Profil „Lautlos“ stellen, Sonos Player starten und gleich die Schlummer Funktion für 15 Minuten einstellen (über eine separate App Macronos for Sonos gelöst, die man über Llama „Locale-Plugin“ ansprechen kann)

Das einzige Problem an der Sache (und der Ursprungsgedanke für diesen Artikel): Die Formatierungsfunktion von Llama funktioniert nicht. Das heißt, man kann die NFC Tags nicht so formtieren, dass Llama diese erkennt und man diese auch mit Llama nutzen kann.

Zum Glück habe ich im Forum von Android-Hilfe.de die URL gefunden, mit der der NFC Tag formatiert werden muss.

Die Lösung des Problems kurz zusammengefasst:

  1. App zum beschreiben von NFC Tags auf dem Smartphone installieren (wie NFC TagWriter by NXP)
  2. NFC Tag mit dieser URL beschreiben:

Llama URL als QR Code

QR Code: Llama NFC URL

Anstatt die o. s. URL abzutippen, könnt Ihr auch einfach den QR Code (rechts) einscannen.

Hinweis: Bei NFC TagWriter auf Schreiben > Neuer Datensatz > Link klicken, die URL unter „Webseite eingeben“ eintragen und schließlich auf „schreiben“ klicken, auch wenn die Fehlermeldung „ungültiger URL Präfix“ nicht verschwindet.

Das wars schon. Nun kann der NFC Tag mit Llama genutzt werden. Dazu einfach in Llama eine neue Regel anlegen und als Bedingung „NFC-Tag erkannt“ auswählen. Dann den NFC Tag unter das Smartphone halten und der Tag wird sauber erkannt. Beim ersten Aufruf meldet Llama sogar „Llama kennt noch keine NFC-Tags. Halte jetzt einen an dein Handy, um ihn zu benennen.“. Dem Tag dann noch einen Namen gehen und der Tag ist startklar.

Alle Tags können übrigens unter Einstellungen > NFC-Tags verwalten auch wieder gelöscht werden.

Falls Ihr nicht wisst, wo Ihr die Sticker herbekommen sollt: NFC Tags gibt es bei Amazon recht günstig (ich habe mit 12 Stück für 10 Euro bestellt).


 

Update (24.11.2015): Da der Beitrag schon ein wenig älter ist und ich Llama inzwischen gegen Tasker eingetauscht habe, wollte ich mal schauen, ob die o. g. Vorgehensweise noch funktioniert… Fazit: Funktioniert noch immer einwandfrei. Getestet habe ich Llama in der Version 1.2014.10.23.0945 auf meinem Samsung Galaxy S6 mit Android 5.0.2. Da die Formatierungsfunktion von Llama noch immer nicht geht, bitte unbedingt wie oben beschrieben vorgehen: NFC Tag mit einer externen App formatieren und dann Llama den fertigen NFC Tag „hinhalten“.

Das könnte dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. DC sagt:

    Also stand heute: Man kann Tags in Llama formatieren!

    • Ansas sagt:

      Dann ist das ggf. geräteabhängig? Llama wurde seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert und ich habe es vor weniger als zwei Monaten erst ausprobiert und es ging (bei mir) nicht.

  2. Siggel sagt:

    Also wenn ich dann den in NFC Writer erstellten Tag (s. oben) in Llama einlese, dann erscheint eine weiße Seite mit dem Titel (hier: Llama) und der URL (llamaloc:/…). Wenn ich das richtig verstehe muss ich nun darauf klicken, aber es springt Llama immer in den Profile-Reiter.
    Oder habe ich etwas falsch verstanden?
    Llama 1.2014.10.23.094 Huawei P8lite Android 6.0

    • Ansas Meyer sagt:

      Bitte einmal die Anleitung komplett lesen. Den Tag nach dem Beschreiben mit Llama öffnen, etc.

      • Siggel sagt:

        habe es komplett gelesen. wenn der Tag beschrieben wurde durch das externe Tool, dann lege ich in Llama neue Regel an und Ereignis „NFC Tag erkannt“, dann kommt die Meldung dass Llama noch keine Tags kennt und ich nehme dann das beschriebene tag. Es wird mit folgendes auf dem Bildschirm angezeigt
        http://picbin.org/o/1128
        hier kann ich aber nur noch „zurück“ gehen, oder? egal wo ich auf den Screen draufklicke passiert gar nichts. Ich hatte da erwartet, dass ich die Linkzeile oder den Namen anklicken kann.

        • Ansas Meyer sagt:

          Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du noch einen weiteren NFC Reader installiert hast, der sich hier vorgeschaltet hat. Eventuell ist es auch eine vorinstallierte System-App. Hier mal in die Liste der installierten Anwendungen schauen und die fraglichen Apps deaktivieren und erneut probieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.