Elasticsearch 2.x unter Debian (Jessie) via APT installieren

Zwar liefert Debian 8.x (Jessie) auch über die Standard-Pakete bereits eine Version von Elasticsearch, jedoch in der alten Version 1.x – daher hier eine kurze Anleitung, wie Ihr die jeweils aktuelle Version von Elasticsearch 2.x mittels APT unter Debian installieren und auf Stand halten könnt.

Statt Elasticsearch von Hand zu installieren, nutzen wir hier die Variante über APT, damit die Updates auch simpel und – wenn gewünscht – auch automatisch eingespielt werden können (siehe auch Linux Debian Server mit Bordmitteln auf Stand halten, so gehts)


 

Vorbereitung: Java installieren

Elasticsearch braucht nicht viel um unter Debian laufen zu können – nur Java muss installiert sein. Sofern Java also noch nicht installiert ist, hiermit installieren:

Nun sollte Java schon installiert sein. Hiermit könnt Ihr prüfen, ob Java korrekt installiert wurde (kommt eine Antwort, ist alles „gut“):


 

Hauptteil: Elasticsearch installieren

Nachdem Java installiert wurde, wird für die Installation von Elasticsearch ähnlich vorgegangen. Hiermit installieren:

Nun sollte auch Elasticsearch bereits installiert sein. Damit der neu installierte Dienst jedoch auch nach jedem Neustart des Servers wieder gestartet wird, muss der Dienst noch registriert werden:

Nun muss Elasticsearch noch einmalig manuell gestartet werden:

Hiermit prüfen, ob alles läuft (kommt ein JSON String, sieht es „gut“ aus):


 

Tools: Status prüfen

Mit diesen beiden Befehlen kann man den Status recht schön überblicken


 

Tools: GUI installieren

Mit diesen beiden Befehlen kann man den Status recht schön überblicken

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.