ionCube unter Debian für PHP 7 installieren

Seit dem 15.09.2016 gibt es nun endlich „offiziell“ ionCube Support für PHP 7.0 (siehe Blog-Beitrag PHP 7 ionCube Loaders Now Available auf der ionCube Seite).

Ich bin ein großer Freund von APT insbesondere wegen der damit verbundenen einfachen und automatischen Update-Möglichkeiten. Leider geht das für die Installation von ionCube nicht. Daher hier eine kleine Anleitung, wie man PHP 7.0 (siehe PHP 7 unter Debian Jessie installieren) und ionCube zusammen bringt:

Sicherstellen, dass PHP 7 installiert ist

Die Ausgabe sollte wie folgt beginnen:

PHP 7.0.12-1~dotdeb+8.1 (cli) …

 

ionCube herunterladen

Die aktuelle Version sollte immer den selben Dateinamen auf dem ionCube Download-Server haben, jedoch könnt Ihr das gerne auf der Seite Loaders for ionCube Secured Files prüfen. Hier die Version für „linux (64 bits)“ ermitteln.

Version herunterladen und entpacken (als root):

 

ionCube ins PHP Extensions Verzeichnis kopieren

Zunäachst das PHP Extensions Verzeichnis ermitteln:

Diese Ausgabe sollte wie folgt aussehen:

extension_dir => /usr/lib/php/20151012 => /usr/lib/php/20151012

Nun die korrekten Dateien (mit Version 7.0) ins (für Euch) korrekte Extensions Verzeichnis kopieren:

 

ionCube für PHP (CLI) aktivieren

PHP Konfiguration für PHP-cli anpassen:

Prüfen, ob es geklappt hat:

Die Ausgabe sollte nun folgenden Teil enthalten:

with the ionCube PHP Loader (enabled)

 

ionCube für PHP (Apache2) aktivieren

Wenn alles gut ist noch die PHP Konfiguration für Apache2 anpassen und den Apache neu starten, damit die Änderung auch für PHP Aufrufe via Browser wirksam werden:

Ggf. noch eine Datei mit phpinfo() erstellen und prüfen, ob auch hier der „ionCube PHP Loader“ sauber geladen wurde.

Fertig – das wars ;)

Das könnte dich auch interessieren...

1 Reaktion

  1. Maik sagt:

    Cool, hat perfekt funktioniert. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.