Erfahrung mit 5-jähriger Herstellergarantie von AVM, Fazit: Es funktioniert!

Viele Jahre war bei mit eine FRITZ!Box Fon WLAN 7270 des Herstellers AVM im Einsatz. Nach 4 1/2 Jahren hat das Gerät dann Ende Januar seinen Dienst quittiert, genauer gesagt „nur“ das integrierte DSL Modem. Da das Gerät somit keine Internetverbindung mehr aufbauen konnte, habe ich mich nach einem neuen Router umgeschaut.

Zwar sind FRITZ!Boxen nicht unbedingt dafür bekannt, dass diese günstig sind oder dass in den Geräten „schnelle“ Hardware verbaut ist, jedoch sprechen Funktionsvielfalt und vor allem der Service von AVM (aus meiner Sicht) für sich. AVM hat beispielsweise Sicherheitsprobleme offen kommuniziert und diese auch zügig (für alle! Geräte) geschlossen.

Also sollte es wieder ein Gerät von AVM werden und ich habe mich gleich für das neue Flaggschiff FRITZ!Box 7490 entschieden. Also bei Amazon bestellt und am nächsten war die Lieferung schon da.

Als ich nun den Karton der neuen FRITZ!Box in der Hand hatte, guckte mich ein großer Sticker mit der Aufschrift „5 Jahre Herstellergarantie“ an. Also habe eine kurze Email an die angegebene Email-Adresse garantie@avm.de geschickt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

über meinen Telefonanbieter osnatel habe ich im September 2009 eine FRITZ!Box Fon WLAN 7270 gekauft. Da nun leider das DSL Modem des Geräts defekt ist (wurde vom Techniker am 29.01.2014 festgestellt) möchte ich gerne von meiner 5-Jahres-Herstellergarantie Gebrauch machen und bitte Sie um Mitteilung wie ich weiter verfahren soll.

Auf der osnatel Rechnung ist diese Position nur als „WLAN-Router mit VoIP (Premium)“ aufgeführt. Hier kann zur Not aber sicherlich eine Bestätigung von osnatel eingeholt werden, da der Techniker das Kaufdatum des Geräts auch direkt erfragen konnte.

Falls Sie diese benötigen hier schon einmal die Seriennummer des Geräts: xxxx xxx xx xxx xxx

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung uns verbleibe

mit freundlichem Gruß
Ansas Meyer

Am 2. Werktag nach meiner Anfrage bekam ich von AVM direkt schon eine Antwort:

Guten Tag Herr Meyer,

vielen Dank für Ihre Anfrage an den AVM-Support.

Bei dem beschriebenen Fehlerbild lässt sich ein Defekt Ihrer FRITZ!Box nicht
ausschließen. Wenn Sie die kostenlose Geräteüberprüfung im Rahmen unserer
5-jährigen Herstellergarantie in Anspruch nehmen wollen, können Sie mit
folgenden Daten auf unserer Internetseite eine Einsendeberechtigung (RMA)
freischalten:

Ticket-ID: ** CIDxxxxxxx **
Kontakt-ID: ** xxxx **
Produkt: FRITZ!Box 7270

Sofern Sie Ihr Neugerät innerhalb der letzten 2 Jahre erworben haben,
können Sie alternativ zur AVM-Herstellergarantie auch die evtl.
zeitsparendere Gewährleistung Ihres Händlers in Anspruch nehmen.

Nicht von uns zu vertretende Defekte (z.B. Überspannungsschaden nach
Blitzeinschlag, Wasserschaden, abgebrochene Antenne) sind von der
Herstellergarantie ausgenommen. AVM behält sich das Recht vor, das Gerät
in solchen Fällen unbearbeitet zurück zu senden und eine
Bearbeitungspauschale von 35€ zu berechnen.

Um die Geräteüberprüfung jetzt einzuleiten, klicken Sie bitte auf den
nachfolgenden Link und füllen Sie das RMA-Formular unter Zuhilfenahme
der o.g. Daten aus: http://www.avm.de/rma

Freundliche Grüße aus Berlin
xxx xxx (AVM Support)

Also habe ich wie beschrieben meine Einsendeberechtigung (RMA) zur Geräteüberprüfung freigeschaltet und das Gerät dann wie beschrieben eingeschickt. Natürlich war mir bewusst, dass ich ggf. 35,00 EUR drauflegen muss, wenn ich dann aus irgendwelchen Gründen doch keinen Garantieanspruch mehr haben sollte.

Weitere 3 Tage später klingelt es an meiner Tür – ein Lieferung von AVM, wie man am Karton unschwer erkennen konnte. Die Spannung stieg beim Öffnen des Pakets. Und siehe da: Im Paket lag eine nagelneue FRITZ!Box Fon WLAN 7270 mit dem Begleitschreiben, dass meine Garantie bewilligt wurde. Wow! Nach 4,5 Jahren wurde das Gerät tatsächlich ohne Probleme anstandslos ausgetauscht.

Da bleibt mir nur zu sagen: „Top! Absolut empfehlenswert! Danke AVM!

Ähnliche Beiträge

4 Antworten

  1. Wow sagt:

    Da kann man eig. nur Wow sagen…
    In einer Zeit in welcher sich viele Unternehmen gerne aus solchen Dingen herausreden…

  2. Pascal sagt:

    Ähnliche Erfahrungen habe ich nach einem Gewitterschaden nach 4 Jahren 7270 gemacht.
    AVM angerufen, dort wurde ein Ticket aufgenommen.

    Die haben sogar direkt eine neue FritzBox versandt, nachdem ich denen den Fehler geschildert habe.
    2 Tage später war die neue Box da.

    *DAUMEN HOCH*

  3. Fritzboxer sagt:

    @Pascal: Wird ein Überspannungsschaden (wie er ja von einem Gewitter erzeugt wird) nicht ausgeschlossen? Haben sie die Box trotzdem getauscht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.