Erfahrung mit Bewertungsfunktion auf meinestadt.de – Fazit: Anstrengend!

Im August letzten Jahres habe ich hier bereits meine Erfahrung mit Büroservice Dagmar Meyer niedergeschrieben. Parallel habe ich Büroservice Meyer auch im Branchenbuch von meinestadt.de bewerten wollen. Hier nun meine Erfahrungen zu Bewertungen abgeben auf meinestadt.de in zwei Versionen:


 

Die Kurzform:

Anstrengend! Meine erste Bewertung wurde gelöscht, weil das „Team von meinestadt.de“ meinte ich hätte mich wohl im Eintrag vertan. Mein zweiter Eintrag wurde nun auch wieder gelöscht, weil er Tatsachenbehauptungen beinhaltet, was dem „Team von meinestadt.de“ zu heikel ist. Bleibt abzuwarten, was nun aus meinem dritten „Versuch der Abgabe einer Bewertung im Branchenbuch bei meinestadt.de“ wird.


 

Die Langform:

Nachdem ich mit der Leistungen des Büroservice Meyer nicht zufrieden war, wollte ich mal schauen, wo man dieses Unternehmen im Internet findet und auch bewerten kann. Also schnell Büroservice Meyer Wallenhorst bei Google eingetippt und auch gleich einen Eintrag bei meinestadt.de gefunden. Super, nur noch einen Account bei meinestadt.de anlegen und schon kann ich meine Bewertung abgeben – denkste!

Meine erste Bewertung vom 11.08.2014 wurde ziemlich schnell – nach einem Tag genau – wieder gelöscht. Am 12.08.2014 bekam ich dazu folgende Email:

Ihre Bewertung wurde gelöscht!

Hallo dhm80,

Ihre Bewertung zu Dagmar Meyer Büroservice wurde soeben gelöscht.

In Ihrer Empfehlung beschreiben Sie Ihre Erfahrungen in Bezug auf gereinigte Fenster und Jalousien. Da es sich bei der bewerteten Firrma um einen Büroservice handelt, vermuten wir dass die Bewertung zu einem anderen Eintrag gehören sollte.

Viele Grüße
Ihr Team von meinestadt.de

Nein, das war kein Versehen, also antwortete ich auf diese Email noch am selben Tag wie folgt:

Liebes meinestadt.de Team,

nein, ich habe mich nicht vertan. Die Firma heißt nunmal Büroservice Meyer und bietet Fensterreinigungen an. Ich möchte Sie daher bitten die Bewertung wiederherzustellen und mir dieses zu bestätigen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Ansas Meyer

Ich glaube es kommt jetzt auch nicht unbedingt überraschend, wenn ich sage, dass ich darauf leider keine Reaktion erhalten habe.

Daher habe ich einfach selbst noch einmal eine weitere Bewertung abgegeben – Versuch 2:

Kommentar:
Ja, auch wenn es der Firmenname nicht vermuten lässt, diese Firma bietet auch tatsächlich den Service an Fenter zu putzen (also liebes meinestadt Team: nicht gleich wieder den Beitrag wg. falscher Kategorie löschen!). Von dieser Firma kann ich jedoch absolut nur abraten, weil zwar die Fenster danach sauber ist, dafür aber ist dann der Rest der Wohnung von oben bis unten dreckig! Einen detaillierten Bericht habe ich unter dieser URL verfasst: https://ansas-meyer.de/erfahrungsberichte/bueroservice-meyer-finger-weg/

Pro:
Fenster und Jalousien waren nach 3 Stunden sauber.

Contra:
Fensterrahmen, Fensterbänke, Tapeten, Fußböden, Teppiche und Betten wuden bei der Fensterreinigung komplett verdreckt und dann auch einfach so hinterlassen.

Ja, da fehlen irgendwie ein paar Buchstaben. Die Rechtschreibfehler hatte ich tatsächlich in der Bewertung so drin – peinlich, peinlich, also lasse ich sie hier auch einfach mal stehen… wir wollen ja schließlich die tatsächlich abgegebene Bewertung wiedergeben;)

Damit dachte ich eigentlich auch, das Thema wäre durch – bis vorgestern! Am 13.05.2015 erhielt ich dann wieder eine Email von meinestadt.de:

Ihre Bewertung wurde gelöscht!

Hallo dhm80,

Ihre Bewertung zu Dagmar Meyer Büroservice wurde soeben gelöscht, da sie
gegen unsere Richtlinien verstößt.

Natürlich ist es in Ordnung negative Bewertungen abzugeben. Es ist jedoch wichtig dabei darauf zu achten, keine Tatsachenbehauptungen zu äußern, da diese einen juristischen Angriffspunkt darstellen und somit anfechtbar sind. Gerne können Sie eine neue Bewertung abgeben, in der Sie sachlich Ihre Erfahrungen mit dem Unternehmen schildern und erläutern, warum Sie das Unternehmen nicht empfehlen möchten.

Wir hoffen in diesem Zusammenhang auf Ihr Verständnis!

Viele Grüße
Ihr Team von meinestadt.de

Naja, auf der einen Seite stimmt das mit der Tatsachenbehauptung natürlich und ich kann auch nachvollziehen, dass jeder versucht sein Risiko zu minimieren (vorsichtig und wohlwollend formuliert). Aber ich finde es einerseits übertrieben meine Bewertung zu löschen und zudem finde ich in den Richtlinien für Bewertungen von meinestadt.de keinen Hinweis darauf, dass Tatsachenbehauptungen verboten sind. Im Gegenteil, dort heißt es:

Es ist in Ordnung, negative Bewertungen zu verfassen. Die sollten allerdings so sachlich wie möglich formuliert sein. Beiträge, die unsachgemäß, belästigend oder unseriös formuliert sind werden gelöscht.

Aus meiner Sicht habe ich lediglich meine persönliche Meinung abgegeben, war sehr wohl sachlich und habe selbstverständlich auf Beleidigungen, etc. verzichtet. Hat sich vielleicht Büroservice Meyer beschwert in der Hoffnung die Bewertung loszuwerden? Der Gedanke könnte einem ja schnell mal in den Kopf schießen… wieso sonst sollte meine Bewertung nach über einem halben Jahr plötzlich gelöscht werden? Ich behaupte jetzt einfach mal (ja, wieder eine Tatsachenbehauptung), dass sich nicht nach 7 Monaten sich von meinestadt.de meine Bewertung einfach mal so durchgelesen hat ;)

Naja, lange Rede, kurzer Sinn, hier nun Versuch Nummer 3 – Bewertung eingetragen am 15.05.2015:

Auch wenn es der Firmenname nicht vermuten lässt, diese Firma bietet auch tatsächlich den Service an Fenster zu putzen. Von dieser Firma kann ich jedoch absolut nur abraten.

Einen detaillierten Bericht habe ich auf meiner Seite verfasst: https://ansas-meyer.de/erfahrungsberichte/bueroservice-meyer-finger-weg/

Da das meinestadt Team gerne schnell mal Einträge löscht, die Kritik beinhalten (dieses ist nun der 3. Versuch diese Firma zu bewerten), versuche ich es mal so zu formulieren:

Das Ergebnis war aus meiner persönlichen Sicht eine absolute Katastrophe.

Ich bin sehr gespannt, was nun passiert – insbesondere weil die Bewertung ein wenig provokant formuliert sein könnte ;)

Fazit: Anstrengend!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.